Im Rahmen des Projektes Schule im Wald ® der Schreberjugend Berlin

begleite ich regelmäßig als Teil eines Zweier-PädagogInnenteams Schulklassen und Kindergartengruppen auf ihren Entdeckungsreisen in Berliner Wälder. Anders als bei einzelnen Waldtagen begleiten wir als festes Team eine Gruppe über einen Zeitraum von mindestens einem Jahr und verbringen in der Regel bis zu 8 Waldtage / Jahr miteinander. Manche Gruppen begleiten wir über mehrere Jahre.

Die Erfahrungen zeigt, dass eine persönliche und konstante Begleitung sowie kontinuierliche Waldtage den Kindern ein tiefes Eintauchen in den Wald und das Miteinander ermöglicht, da sie sich mit uns als BegleiterInnen vertraut und sicher fühlen.

Das jeweilige PädagogInnenTeam setzt für jeden Waldtag einen spezifischen, der Jahreszeit entsprechenden Fokus: z.B. Wald der Vögel, Bodentiere, Bäume, Tierspuren oder Überwinterung der Tiere. Zu diesem Thema tauchen wir spielerisch und mit allen Sinnen ein in die Welt aller Waldbewohner. Oft versetzen wir uns dabei in Tiere hinein und erleben den Wald aus deren Perspektive.

Fester Bestandteil der Waldtage ist immer auch unstrukturierte Zeit im Wald, die die Kinder selbst für sich gestalten und ausfüllen und in der wir als BegleiterInnen für die Kinder ansprechbar sind und einen sicheren Rahmen und Raum für deren Erleben und Miteinander halten.

Da der Wald, seine Bewohner und das Wetter unberechenbar sind, kommt es häufig zu Überraschungen, die den eigentlichen Plan hinten anstehen lassen und im Zweifelsfall ist immer die unerwartete Rehbegegnung, die Rupfung am Wegesrand oder ein Wunsch der Kinder wichtiger und bestimmt, wie sich unser Waldtag entfaltet. 

 

Die Waldtage sind ausschließlich über die Deutsche Schreberjugend, Landesverband Berlin e.V./Schreberjugend Berlin buchbar. Weitere Informationen und eine direkte Kontaktmöglichkeit gibt es hier