Kreatives EinzelPerlen (aktuell NUR online! Sobald es möglich und machbar ist gerne auch im Freien! :) )

 

Schmuckkurse für alle,

... die gerne ganz individuell und ohne Ablenkung in ihrem Lernprozess begleitet werden wollen,

... ein großes Bedürfnis nach Stille und im eigenen Tempo baden haben,

... an Projekten arbeiten, die besonders viel Unterstützung bedürfen,

... die einfach keine Lust auf Gruppe haben,

und mich ganz für sich alleine haben wollen :)


EinzelPerlen eignet sich auch ...

... als therapeutisches Setting, das du gerne nutzen darfst, wenn du dir neben dem kreativ sein ein offenes Ohr und einen geschützten Raum und persönliche Begleitung wünschst (ggf. fallen hier Zusatzkosten an, bitte individuell anfragen!)

... zum trainieren von Feinmotorik und Konzentration.

... zur Förderung von Kreativität,

 

Kosten fürs Einzelperlen betragen inkl. Material:

Jugendliche & Erwachsene: 35€ / Stunde

Kinder bis 12 Jahre: 30€ / Stunde

Angebote für Geschwisterkinder und selbst zusammenhestellte Gruppen könnt ihr gerne bei mir erfragen!

 

Bei Interesse melde dich bitte mit WunschWochenTag und  -Uhrzeit

anjana (at) seelensilberfeder.de


*  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  * 

Alle Bilder sind Bilder meiner eigenen Schmuckstücke und als Inspiration gedacht. Die Materialien ähneln denen, die ich auch  verschicke lediglich. Es gibt keinen Anspruch auf genau dieses Material, aber fragt mich gerne! :)

Auch die Schmuckstücke werden nicht genau diese sein aber Ähnliche! Auch hier Wünsche bitte aussprechen! :)

*  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *

 Mit Anmeldung erklärst du dich bereit, dass der Kurs über Skype oder Zoom stattfinden darf

(ggf. eines streichen bei Kontaktaufnahme!)

*  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *